In diesem Pub wird die Vergangenheit lebendig: Das „Ye Olde Trip to Jerusalem“ in Nottingham war Treffpunkt der Kreuzritter, die dem Ruf König Richards I folgten. 1189 wird als Gründungsjahr des berühmten Pubs angegeben. Und selbst wenn es noch ein gutes Dutzend weiterer Pubs in Großbritannien gibt, die für sich beanspruchen, das älteste des Landes zu sein, lohnt sich ein Besuch im „Olde Trip“. Denn das in Mittelengland gelegene Nottingham ist reich an Geschichte und Geschichten.

In Nottingham Castle, im 11. Jahrhundert errichtet auf einem von bewohnten Höhlen durchzogenen, labyrinthartigen Sandsteinfelsen, residierte vermutlich Robin Hoods historischer Gegenspieler, der Sheriff von Nottingham. Der versuchte nach Kräften, dem „Rächer der Armen“, der sich mit seinen Gefährten im nahen Sherwood Forest versteckte, das Handwerk zu legen.

Durch das ländlich geprägte Mittelengland erreicht man noch weitere geschichtsträchtige Orte. Zum Beispiel Chester mit seiner mittelalterlichen Stadtmauer und der georgianischen und viktorianischen Architektur. Oder Shrewsbury an der Grenze zu Wales. Mit seinen typischen schwarz-weißen Häusern wird es als schönste Tudorstadt Englands bezeichnet.

Im neuen Katalog „Nordeuropa für Genießer“ von Reiseveranstalter ZeitRäume gibt es eine 10-tägige Mietwagenreise durch das historische England und Wales. Während deren Verlauf wandelt man nicht nur auf den Spuren der Geschichte: In Wales ist es der Snowdonia Nationalpark mit seinen Bergen, Seen und Wanderwegen, der zu einem Aufenthalt einlädt. Die Tour kann an jedem beliebigen Tag zwischen April und Oktober in Bath gestartet werden und kostet pro Person ab 628 Euro.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Hinterlassen Sie einen Kommentar